QiGong-Kurs „Entspannt ins Wochenende“

QiGong-Kurs „Entspannt ins Wochenende“

Stress und Druck durch erhöhte berufliche oder private Anforderungen und daraus resultierende körperliche Symptome kennen viele von uns. Um diesen negativen Ursachen und Auswirkungen entgegenzuwirken, gibt es ab Februar 2015 einen neuen QiGong Kurs in Bretten.

QIGONG

QiGong ist eine der fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und bekommt heutzutage im Rahmen der Gesundheitsfürsorge gegen Stress & Burnout wachsende Bedeutung. Die Übungen sind gekennzeichnet durch fließende und ausgedehnte Bewegungen nach dem Yin/Yang-Prinzip und haben die Harmonisierung und Entspannung des Gesamtorganismus zum Ziel. QiGong ist auch ideal um Stress am Arbeitsplatz abzubauen. Es fördert die körperliche Fitness, Konzentrationsfähigkeit und Motivation und trägt so zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit bei.

TERMIN

Datum: ab 5. Februar 2015

Tag / Uhrzeit: Donnerstags, Uhrzeit 18:30 – ca. 19:30 Uhr

Ort: Im „Karuna“ (Bahnhofstraße 10, Bretten)

Teilnahmegebühr

30,- Euro / Monat

ALLGEMEINE INFOS

Fortlaufender Einsteigerkurs für alle Altersgruppen, es sind keine Vorkenntnisse nötig! Durch die praktischen, sich wiederholenden Übungen ist ein Einstieg jederzeit möglich!

ANMELDUNG

www.tomglasauer.de/anmeldung

Lebenskraft & mentale Energie

Lebenskraft & mentale Energie

QiGong ist integraler Bestandteil der jahrtausendealten Chinesischen Medizin. Es bedeutet „Arbeiten mit der Lebensenergie“ und ermöglicht die Prävention von Krankheiten genauso wie eine positive Beeinflussung des mentalen Wohlbefindens.
Lebenskraft und mentale Energie
Lebenskraft und mentale Energie

QiGong (ChiGong / ChiGung / ChiKung) ist eine Jahrtausende alte, aktive Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zur körperlichen Entspannung und zum mentalen Selbstschutz. Kern ist das Zusammenspiel von Körper und Geist: Die rein physischen Bewegungsanteile verhelfen zu einer erhöhten körperlichen Mobilität und können Haltungsschäden sowie chronischen Schmerzen vorbeugen. Die im QiGong (ChiGong / ChiGung / ChiKung) enthaltenen mentalen Aspekte der Achtsamkeit fördern nachhaltig die Konzentration und den aktiven Stressabbau.

Continue reading

QiGong gegen Stress und Burnout

Stress und Druck durch erhöhte berufliche oder private Anforderungen und daraus resultierende körperliche Symptome kennen viele von uns. Um diesen negativen Ursachen und Auswirkungen entgegenzuwirken hat der TV Gondelsheim für alle Interessierten ein neues Angebot:

„QiGong gegen Stress und Burnout“

Continue reading

Achtsamkeit in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts?

Achtsamkeit – das erste Bild, das ich vor Augen hatte, als ich dieses Wort das erste Mal hörte, war das vorsichtige Überqueren einer viel befahrenen Straße. Das langsame Sondieren und Vortasten. Auf eine Lücke im fließenden Verkehr warten und losrennen.

Was mir überhaupt nicht in den Sinn kam war die Vorstellung eines Managers, der mit seinem Team Achtsamkeitsübungen macht. Alle sitzen im Kreis, die Augen geschlossen, eine Kerze in der Mitte.

Heute weiß ich, dass keines von beidem richtig (oder zu Ende gedacht) war. Heute glaube ich zu wissen was Achtsamkeit ist, wie präzise diese Methode der Aufmerksamkeit in die heutige stressüberflutete und schnelllebige Arbeitswelt passt und – vor allem – welches Potenzial darin steckt.

Continue reading

Was ist Achtsamkeit?

Die meiste Zeit sind unsere Gedanken frei und ungesteuert unterwegs: Sie beschäftigen sich mit der eMail des Chefs von letzter Woche, dem versalzenen Rührei von heute Morgen, dem Meeting am späteren Nachmittag oder der geplanten Urlaubsreise in drei Monaten. Und während wir unsere Gedanken treiben lassen, verpassen wir den Augenblick, in dem wir gerade leben.

Sie kennen solche oder ähnliche Situationen: Sie fahren mit dem Auto, telefonieren dabei und nach dem Telefonat merken Sie, dass Sie an der Ausfahrt vorbei gefahren sind. Oder Sie lesen ein Buch und drei Seiten später stellen Sie fest, dass Sie sich nicht erinnern, was Sie gerade gelesen haben, weil Sie „in Gedanken“ woanders waren. Oder Sie sitzen abends vor dem Fernsehapparat, zappen durch die Kanäle und nach Stunden kommt Ihnen die so verbrachte Zeit verschwendet vor. Oder Sie denken an ein wichtiges geschäftliches Gespräch, spielen verschiedene Szenarien durch, nur um danach festzustellen, dass sich alles ganz anderes entwickelt hat. Oder, oder, oder, … Ich bin überzeugt, dass Sie dutzende weitere Beispiele hinzufügen könnten!

Continue reading