Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Veranstalter

Veranstalter für die auf dieser Seite angebotenen Veranstaltungen (Kurse, Seminare und Trainings) ist Tom Glasauer. Abweichende Veranstalter werden bei den jeweiligen Veranstaltungen genannt.

2. Anmeldung

Der Teilnehmer*) bucht eine Veranstaltung gemäß dem aktuellen Programm zu den dort angegebenen Bedingungen (Veranstaltungsgebühren, Dauer, Übungszeiten, etc.). Sie können sich schriftlich oder online anmelden. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und Rechnung für die Teilnahme an der Veranstaltung.

3. Widerrufsrecht

Angemeldeten Teilnehmern steht das gesetzliche Widerrufsrecht zu. Bei fristgerechtem Widerruf erlischt die Bindung an die Anmeldung. Der Widerruf ist innerhalb von zwei Wochen gegenüber dem Veranstalter zu erklären. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung, auch per eMail. Die Frist beginnt mit dem Vertragsabschluss (=Anmeldung).

Der Widerruf ist zu richten an:

Tom Glasauer
Adlerweg 7
75045 Walzbachtal
eMail: kontakt [at] tomglasauer [dot] de

4. Rücktritt durch den Kunden, Stornogebühren

Der Rücktritt von einer Veranstaltung ist nur in Schriftform (auch per eMail) möglich. Der Rücktritt kann kostenfrei, ohne Angabe von Gründen, bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen. Sollten Sie kurzfristiger absagen, entstehen Stornogebühren in Höhe von 50% der Veranstaltungsgebühr. Bei Nichterscheinen ohne vorherige Rücktrittserklärung fällt die volle Veranstaltungsgebühr an. Stornogebühren entstehen nicht, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird.

5. Ausfall von Veranstaltungen, Rückerstattung

Komplette Veranstaltungen

Der Veranstalter behält sich die Absage einer kompletten Veranstaltung vor, falls 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn nicht die notwendige Mindesteilnehmerzahl erreicht ist. Sofern nicht anders bestimmt, ist eine Mindesteilnehmerzahl von 10 Teilnehmern erforderlich. Bei einem krankheitsbedingten Ausfall des Veranstaltungsleiters und in Fällen höherer Gewalt, welche die Durchführung einer Veranstaltung nicht nur erschweren, sondern undurchführbar machen, behält sich der Veranstalter das Recht vor, auch kurzfristiger abzusagen. Fällt eine Veranstaltung aus, werden Sie schnellst möglich informiert. Die bereits geleistete Veranstaltungsgebühr wird zurückerstattet. Eine Rückerstattung von Veranstaltungsgebühren bei Verhinderung des Teilnehmers an einzelnen Terminen ist nicht möglich.

Einzelne Veranstaltungstermine

Bei einem krankheitsbedingten Ausfall des Veranstaltungsleiters und in Fällen höherer Gewalt, welche die Durchführung eines Termins nicht nur erschweren, sondern undurchführbar machen, behält sich der Veranstalter das Recht vor, auch kurzfristig abzusagen. Fällt ein Termin aus, werden Sie schnellst möglich informiert. Bei zeitlich begrenzten Veranstaltungen wird Ihnen bei Bedarf ein Ersatztermin angeboten, bei fortlaufenden Veranstaltungen (z.B. QiGong Kurse) wird der ausgefallene Termin ersatzlos gestrichen. Eine bereits geleistete Veranstaltungsgebühr wird nicht zurückerstattet, auch nicht anteilig. Eine Rückerstattung von Veranstaltungsgebühren bei Verhinderung des Teilnehmers an einzelnen Terminen ist nicht möglich.

Terminabsagen

Terminabsagen erfolgen in der Regel per eMail an die Teilnehmer, sofern eine eMail Adresse bekannt ist. Weiterhin werden Terminabsagen schnellstmöglich online veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich vor jedem Termin, ob er stattfindet.

6. Vergütung und Zahlungsbedingungen

Die Veranstaltungsgebühr wird vor Beginn der Veranstaltung komplett fällig. Sie wird per Lastschriftverfahren von Ihrem Konto eingezogen oder kann bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn in bar bezahlt oder überwiesen werden. Bei Buchungen, welche weniger als 10 Wochentage vor Veranstaltungsbeginn erfolgen, ist die Gebühr sofort fällig. Nur vor Veranstaltungsbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Teilnahme.

Veranstaltungen mit festen Teilnahmegebühren

Bei Veranstaltungen mit festen Teilnahmegebühren sind diese komplett ohne Abzug zu entrichten.

Veranstaltungen mit Teilnahmegebühren „nach eigenem Ermessen“

Da es uns wichtig ist, dass unser Engagement dort ankommt, wo es am höchsten wertgeschätzt wird und den größten Nutzen erbringt, legen wir für manche Kurse und Trainings keinen fixen Preis fest. Dies ermöglicht es allen Interessenten teilzunehmen, ungeachtet der persönlichen finanziellen Rahmenbedingungen. Damit liegt die individuelle Festlegung der Teilnahmegebühren im Ermessen der Teilnehmer. Jeder sollte sich Gedanken machen, wie wertvoll die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung für ihn ist. Da dieses Prinzip in unserer westlichen Leistungsgesellschaft weitgehend unbekannt ist, wir jedoch auch unseren Lebensunterhalt bestreiten und Steuern zahlen müssen, die Veranstaltungen vor- und nachbereitet sowie deren Kosten (z.B. Raummiete, Unterlagen, Bewerbung, etc.) gedeckt werden müssen um weitere Lehraktivitäten zu ermöglichen, möchten wir Sie bitten, sich bei Ihrer Festlegung der persönlichen Kursgebühr von folgenden Fragen leiten lassen:

  • Wieviel würde ich gerne dafür geben, so dass meine Wertschätzung ausgedrückt wird?
  • Wieviel kann ich für die Teilnahme geben, wieviel lassen meine finanziellen Rahmenbedingungen zu?
  • Wieviel sollte ich geben, damit es den Aufwand des Veranstalters gerecht wird?

Fortlaufende Veranstaltungen & zeitlich begrenzte Veranstaltungen

Bei fortlaufenden Veranstaltungen versteht sich die Teilnahme-/ Veranstaltungsgebühr als Monatsgebühr, bei zeitlich begrenzten Veranstaltungen als einmalige Gebühr!

7. Teilnahmebedingungen

Der Teilnehmer versichert durch seine Unterschrift oder die Absendung der Anmeldung per eMail, dass er an den Veranstaltungen auf eigene Verantwortung teilnimmt, insbesondere bei gesundheitlichen Beschwerden. Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Die Anmeldungen sowie Platzreservierungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Der Veranstalter behält sich die Ablehnung einer Anmeldung vor, Gründe für eine Ablehnung müssen nicht angegeben werden. An gesetzlichen Feiertagen findet i.d.R. kein Unterricht statt. Die Teilnahmebedingungen können im Einzelfall durch Absprache mit dem Veranstalter abgeändert werden.

8. Körperliche Anforderungen

Mit der Buchung einer Veranstaltung erklären Sie, den durch die Teilnahme entstehenden körperlichen Anforderungen gewachsen zu sein. Sie verpflichten sich, bei Krankheit oder Leistungsschwäche nicht am Unterricht teilzunehmen und eine während des Unterrichts eintretende Leistungsschwäche unverzüglich dem Veranstaltungsleiter mitzuteilen. Lassen Sie sich ggf. im Vorfeld von Ihrem Arzt bescheinigen, dass Sie an der jeweiligen Veranstaltung teilnehmen können. Die Veranstaltungen ersetzen keine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung, können diese jedoch begleitend unterstützen.

9. Probestunden

Sie haben die Möglichkeit, sich vor Anmeldung zur Veranstaltung durch Teilnahme an einer Probe-, Schnupperstunde oder einem Einführungskurs davon zu überzeugen, dass die Veranstaltung Ihrer körperlichen, psychischen und persönlichen Konstitution entspricht.

10. Haftung und Schadensersatz

Der Veranstalter und dessen offizielle Vertreter haften nicht für fahrlässig verursachte Gesundheitsschäden, ebenso für mitgebrachte Kleidung, Wertgegenstände und Geld.

11. Datenschutz

Die mit der Anmeldung eingehenden Daten werden unter Berücksichtigung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen elektronisch für interne Zwecke gespeichert. Der Teilnehmer erteilt mit seiner Anmeldung seine Zustimmung zur Verarbeitung im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt gewordener und zur Auftragsabwicklung notwendiger Daten.

12. Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen der Vertragsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein, wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Vertragsbestimmungen nicht berührt.

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Walzbachtal.
Walzbachtal, April 2017

 


*) Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird in unseren Texten nur die männliche Form verwendet. Unsere Angebote und AGB schließen unsere weiblichen Interessentinnen und Teilnehmerinnen selbstverständlich gerne mit ein!